Instandsetzung de

Instandsetzungskette - Aus ALT wird NEU!

 

 

 
altmachtneu_klein1. WareneingangIm Wareneingang werden die Betriebsmittel erfasst, gekennzeichnet und sortiert.

 

 

 

2. Schadgradaufnahme Bei der Schadgradnahme wird der Ist-Zustand des Betriebsmittels und aller Komponenten aufgenommen. Des Weiteren werden die Fehlteile erfasst.

3. Demontage Bei diesem Arbeitsschritt wird das komplette Betriebsmittel in alle Einzelteile „zerlegt“. Die erforderlichen Instandsetzungsschritte werden festgelegt und erforderliche Ersatzteile erfasst.

 

4. Instandsetzung Im Rahmen der Instandsetzung werden die einzelnen Komponenten überholt. Die Gehäuse werden ggf. mechanisch bearbeitet, gesandstrahlt und anschließend grundiert und neu lackiert. Der genaue Instandsetzungsumfang wird bei der Prüfung/ Inaugenscheinnahme und Demontage festgelegt.

 

5. Montage Bei der Montage werden zunächst die einzelnen Komponenten zusammengebaut und die Kabelbäume hergestellt. Anschließend werden die Durchführungen, Klemmen, Trenner, Schütze, Überwachungsmodule usw. ins Gehäuse eingebaut.

 

6. Endprüfung/Abnahme Am Ende der Montage wird eine Funktionskontrolle/Endprüfung durchgeführt. Vor dem Warenausgang wird das Betriebsmittel durch einen anerkannten Sachverständigen abgenommen.

 

7. Warenausgang Vor dem Warenausgang erfolgt ein Abgleich zwischen Instandsetzungsauftrag und durchgeführten Instandsetzungsarbeiten.

 

 

 

 

 

Kontakt

  HANSEN®Bergbautechnik GmbH

  Am Maibusch 108-110

  D-45883 Gelsenkirchen

 

  Telefon: +49 (0)209 94095-0

  Telefax: +49 (0)209 45620

 

 

 

 

 

IMPRESSUM

Copyright © 2015 Hansen Bergbautechnik GmbH

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen